GermanTour

7. Glandorf Open

Pizza lockt auf den Dinkelhof

Glandorf. Die Discgolfer aus NRW verlassen am Samstag ihr Bundesland, um direkt hinter der Landesgrenze auf dem niedersächsischen Dinkelhof die 7. Glandorf Open zu spielen. Turnierdirektor Markus Bayer (GW Marathon Münster) hat unterstützt durch seinen Vereinskameraden Michael Konsorr einen neuen Parcours auf dem Freizeithof an der Bever kreiert. In Fünferflights gehen die derzeit 56 Teilnehmer, darunter fünf GT-Novizen, auf die drei Mal zwölf Bahnen.Weiterlesen »7. Glandorf Open

Marian Ludwig setzt ein Zeichen

Maik Hartmann und Klaus Kattwinkel feiern Divisionssiege

Beckum. Die erste Major-Tour der Discgolf-Abteilung des DFV endete am Wochenende im Phoenixpark in Beckum. Marian Ludwig, zweifacher Deutscher Vizemeister aus dem Fichtelgebirge, dominierte das Turnier und spielte zwei Mal den besten Rundenscore. Allein er schaffte es am Samstagnachmittag, bei herrlichen Bedingungen auf einem sehr gut hergerichteten Parcours, unter 50 zu bleiben. Die 48 wurde lediglich in der selben Runde von Kevin Konsorr (Lünen / GW Marathon Münster) angegriffen, denn er spielte ein 50er Runde. Aus NRW-Sicht sind insbesondere die beiden Divisionssiege von Junior Maik Hartmann (GW Marathon Münster) und Ü 40-Spieler Klaus Kattwinkel (Engelskirchen / DG Deutschland) erfreulich.Weiterlesen »Marian Ludwig setzt ein Zeichen

Entscheidung um Tour-Sieg und EM-Teilnahme

5. Münsterland Open in Beckum

Beckum. Am Wochenende endet die erste Prodigy-GermanTour-Major der Discgolf-Abteilung des Deutschen Frisbeesport-Verbandes (DFV) mit dem zweitägigen Turnier 5. Münsterland Open im Phoenixpark in Beckum. 70 Starter kämpfen um den Toursieg und die Qualifikation für die Europameisterschaft 2016 in Finnland. „Es ist das Topturnier des Jahres. Nur die Deutsche Meisterschaft war etwas besser besetzt“, erklärte DFV-Vizepräsident Werner Szybalski aus Münster, der auch die Discgolf-Abteilung des Deutschen Frisbeesport-Verbandes (DFV) leitet.Weiterlesen »Entscheidung um Tour-Sieg und EM-Teilnahme

Start-Ziel-Sieg für Andrei Betea

Ralf Hüpper holt sich im Waldschwimmbad Silber

Rüsselsheim. Beim GermanTour-B-Turnier in Rüsselsheim gelang Andrei Betea ein Start-Ziel-Sieg. In der verkürzten ersten Runde übernahm er mit zwei Würfen Vorsprung die Führung, die er bis zum Sonntagnachmittag nicht mehr abgab und mit drei Würfen Vorsprung vor dem Kölner Ralf Hüpper (Kettenjeklüngel) das B-Turnier Waldschwimmbad Reloaded der Scheibensucher Rüsselsheim gewann. Victor Wagner (TV Fredeburg) kam auf Platz 14 und erreicht damit als Neunter die Topten seiner Division.Weiterlesen »Start-Ziel-Sieg für Andrei Betea

Jäger vertreiben Discgolfer

Kurze erste Runde beim Waldschwimmbad Reloaded

Rüsselsheim. Ralf Hüpper vom Kettenjeklüngel Köln liegt nach dem ersten Turniertag beim GermanTour-B-Turnier bei den Scheibensuchern Rüsselheim im Waldschwimmbad in der Lauerposition. Der Friedberger Andrei Betea hat am Sonntagmorgen vor der dritten Runde fünf Würfe Vorsprung. Zwei Würfe liegt der Lokalmatador Dennis Possen vor dem Rheinländer.Weiterlesen »Jäger vertreiben Discgolfer

Unsportlich, unfair oder unterversichert?

Westdeutsche Meister bekommen  GT-Punkte und rechtliche Sicherheit

Warendorf. In gut zwei Wochen stehen die 1. Westdeutschen Discgolf-Meisterschaften an. Sie finden – aufgeteilt in Einzel- (Samstag), Doubles- (Freitag) und Team-Wettbewerb (Sonntag) – statt. Überwiegend anonym wird seit einigen Tagen im Forum der Discgolf-Abteilung des Deutschen Frisbeesport-Verbandes darüber diskutiert, dass die Teilnehmer des Einzelwettbewerbes auch GT-Punkte bekommen. Die Posts bewegen sich zwischen der Einschätzung die Westdeutsche Meisterschaft sei durch die Vergabe von GT-Punkten unsportlich bis unfair. Einige beschwören auch schon das Ende des Discgolf-Sports in Deutschland.Weiterlesen »Unsportlich, unfair oder unterversichert?

Souveräner Heimsieg für Kevin Konsorr

Alexander Sonsalla überzeugt

Lünen. Mit einem durchaus erwarteten Heimsieg von Seepark-Anwohner Kevin Konsorr (GW Marathon Münster) endete das GermanTour-B-Turnier 8. Seepark Big Open der DG Lünen Lakers. Der frühere Lünener und jetzige Akteur des aufstrebenden Vereins GW Kley, Alexander Sonsalla aus Bochum, setzte mit dem dritten Platz ein Zeichen. Noch nie war ein Clubspieler der Grün-Weißen aus Dortmunds Westen so gut in einem GT-Turnier platziert.Weiterlesen »Souveräner Heimsieg für Kevin Konsorr

Konsorr auf Heimbahn vorn

Oldies in der Verfolgerposition

Lünen. Beim GermanTour-B-Turnier der DG Lünen Lakers liegt nach den beiden ersten Runden der Lünener Kevin Konsorr (GW Marathon Münster) auf seinen Heimbahnen klar vorn. Mit vier Würfen (52, 51) führt er vor den Altmeistern Hartmut Wahrmann (DG Lünen Lakers) und Klaus Kattwinkel (DG Deutschland), die heute (Samstag) beide 107 Würfe benötigten. Auf Position sieben (vier der Open) hat sich Alexander Sonsalla (GW Kley) mit 112 (54, 58) eingenistet. Der junge Hammer Timo Hartmann (Ostee DG Kellenhusen) sitzt ihm aus NRW-Sicht wurfgleich im Nacken. Dahinter folgt der Münsteraner Christian Caßebaum (GW Marathon), der TD des fünften und letzten GermanTour-Major-Turniers des Jahres am ersten Oktoberwochenende in Beckum.Weiterlesen »Konsorr auf Heimbahn vorn