2015

Qualifikationsliste Westdeutsche Discgolf-Meisterschaft

Kevin Konsorr führt das Feld an

Warendorf. Schon vor der Erstellung der Qualifikationsliste für den Einzelwettbewerb bei der 1. Westdeutsche Meisterschaft im Discgolf, die mit maximal 72 Startern am Samstag, dem 10. Oktober, im Emspark in Warendorf ausgetragen wird, gab es die erste Absage. Der Weltklassespieler Simon Lizotte von GW Marathon Münster wird zum Turnierzeitpunkt in den USA sein, um die dortigen US-Open zu spielen. So rückt sein Vereinskamerad Kevin Konsorr an die erste Stelle und damit auf das Favoritenschild.Weiterlesen »Qualifikationsliste Westdeutsche Discgolf-Meisterschaft

WT15#08 in Bad Fredeburg

Im August zwei Turniere im Sauerland

Bad Fredeburg. Zum zweiten Mal gastiert die WestfalenTour in Bad Fredeburg. Erneut im August, in diesem Jahr am 8. August (9 Uhr bis 16 Uhr), lädt der TV Fredeburg die Discgolfer im Rahmen der WestfalenTour auf ausgewählte zwölf Bahnen des beliebten Sauerland-Parcours ein. Ende des Sommermonats steht dann das NRW-Top-Turnier am Hang der höchsten Erhebung Nordrhein-Westfalens, dem Langenberg, an. In Olsberg-Bruchhausen wird erstmals ein C-Turnier der GermanTour des Deutschen Frisbeesport-Verbandes ausgetragen. Beide Turniere sind in der NRW-Pokal-Wertung dabei. Die Anmeldung zur WT erfolgt über diese Webseite und die zur GT über den Bundesverband.Weiterlesen »WT15#08 in Bad Fredeburg

Freie Plätze beim WT15#07 in Witten

NRW-Vereinsmeeting nach der WestfalenTour

Witten. Anfang kommender Woche wird die Stadt Witten im Pferdebachtal mähen, so dass die derzeit 55 Discgolfer mit Startplatz (Flighteinteilung siehe unten) sowie die zwei weiteren Angemeldeten (Manuel Refke und Frank Reitenbach) sehr gute Bedingungen bei optimalem Wetter vorfinden werden. Sommer-Discgolf im Schatten der Uni Herdecke.Weiterlesen »Freie Plätze beim WT15#07 in Witten

Nachholbedarf bei den Frauen

Ralf Hüpper geht im Finale die Luft aus

Kellenhusen. „Im Vergleich der Bundesländer haben wir sicherlich noch etwas Luft nach oben. Allerdings gibt es auch erst neun Discgolf-Anlagen in Nordrhein-Westfalen. Da ist der Nachholbedarf vielleicht sogar noch größer als bei den Sportlern, zumal wir in NRW noch keine permanente Anlage haben, die den Ansprüchen unserer Leistungssportler entspricht.“ Werner Szybalski, Präsident des Frisbeesport-Landesverbandes, freute sich über die zwei Titel bei der Deutschen Meisterschaft der Discgolfer am Wochenende in Kellenhusen und die drei weiteren Treppchen-Plätze, sieht aber durchaus noch Handlungsbedarf beim Verband und seinen Vereinen.Weiterlesen »Nachholbedarf bei den Frauen

NRWler mit Titelchancen

Discgolf-DM zum zweiten Mal in Kellenhusen

Kellenhusen. Ab Freitag, dem 26. Juni, treffen sich zu ungewohnter Jahreszeit die deutschen Discgolfer an der Ostsee, um die Deutschen Meister 2015 zu ermitteln. Die NRW-Vereine stellen etwas über 30 DM-Teilnehmer, was einem Fünftel der Starteranzahl entspricht. Der Landesvorstand ist zuversichtlich, dass die Nordrhein-Westfalen mit einem oder zwei Titeln, zumindest mit Podiumsplatzierungen, am Sonntag von der Ostsee zurückkehren werden. Neben der Open werden Titel bei den Frauen, Junioren sowie den männlichen Altersklassen (Ü 40, Ü 50, Ü 60 und Ü 70) vergeben.Weiterlesen »NRWler mit Titelchancen

Gelungene Premiere

Sieger des 1. Dogfrisbee Ruhrpott-Cups kommt aus der Emilia-Romagna

Duisburg. Einen Riesenevent haben die heimischen Discdogger am Wochenende (20. / 21. Juni) in Duisburg auf die Beine gestellt. Die Zwei- und Vierbeiner zeigten, was mit einer Frisbee alles möglich ist und vor allem, wie viel Spaß Mensch und Hund mit einer Flying Disc haben können. Neben dem Wettkampf im throw and catch sowie Freestyle zeigten einige Frauchen und Herrchen ganz nebenbei (und verschiedentlich auch in ihrer Wettkampfkür), dass sie durchaus auch bei einem Freestyle-Wettbewerb ohne ihren Vierbeiner antreten könnten.Weiterlesen »Gelungene Premiere