Discival beim TuS Ost Bielefeld

DDC-Turnier am 27. und 28. August

Bielefeld. Auch in diesem Jahr lädt Jan Müller (TuS Ost Bielefeld) die DoubleDiscCourt-Spieler am 27. und 28. August in die ostwestfälische Metropole zum einzigen DDC-Turnier des Jahres in Nordrhein-Westfalen ein. Um die Schar der DDCler zu erhöhen, ist das Turnier zweigeteilt und besonders anfängerfreudlich gestaltet.

Jan Müller vom TuS Ost Bielefeld.

„Das Discival dieses Jahr ist besonders einstiegsfreundlich: Am Samstag gibt es als  ein sogenanntes „Quing of the Court-Turnier. Dabei tritt jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer in einer festen Anzahl Spiele in wechselnden Teams an“, verdeutlicht Jan Müller. Jeder Spieler  sammelt eigene Siegpunkte. Wer am Ende als Einzelperson die meisten Punkte auf dem Konto hat, „ist King oder Queen of the Court“, so Jan Müller.

Double Disc Court (DDC) ist eine Frisbee-Spielvariante, in der zwei Teams á zwei Personen gegeneinander mit zwei Frisbees  spielen. Punkte beim DDC werden erzielt, wenn die Frisbee im gegnerischen Feld platziert wird und darin liegen bleibt (ein Punkt), wenn die gegnerische Frisbee ins Aus geht (ein Punkt) oder wenn das gegnerische Team beide Frisbees gleichzeitig berührt (zwei Punkte). Jeder „Court“ ist 13-Mal-13-Meter groß. Zwischen den beiden Feldern ist ein Abstand von 17 Meter.

Zu Beginn hat jedes Duo hat eine Disc in ihrem Court. Das Spiel beginnt, wenn beide Discs zeitgleich geworfen werden. Die Discs fliegen hin und her, wobei beide Teams versuchen Punkte zu erzielen. Sobald man eine Disc festhält, darf man nicht mehr laufen.

„Die Dynamik des Spiels ergibt sich aus der Double-Regel. Wenn ein Team beide Frisbees gleichzeitig hält, bekommt das andere Team zwei Punkte. Um diese Situation zu vermeiden, wenn also beide Frisbees auf einen Court zufliegen, ist Tipping wichtig. Dabei wird die erste ankommende Scheibe getippt, also von unten so angestoßen, dass sie hochfliegt. Dies gilt nicht als gefangen. Bevor die getippte Scheibe gefangen wird, muss die andere Scheibe gefangen und wieder zurückgeworfen werden, so dass nie beide Scheiben gleichzeitig berührt werden“, verdeutlicht Jan Müller die Regeln und Taktik des DDC-Spiels.

Interessierte, durchaus auch echte Anfänger, können sich über diesen Link für das Discival 2017 in Bielefeld anmelden.

Am Samstag, dem 27. August, beginnt das Discival 2017 in der Radrennbahn Bielefeld (Heeper Straße 301 in 33607 Bielefeld) um 13 Uhr mit dem Einwerfen und dem „Get-Together“, bei dem die ersten Teams ausgelost werden. Von 13.15 Uhr bis 15 Uhr wird der Quing of the Court-Event gespielt. Anschließend steht die erste Gruppenphase für das Discival-Turnier an.

Der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem Putting-Event. Ab 12 Uhr werden dann in der zweiten Phase die Turniersieger ermittelt. Die Siegerehrung des Discival-Turniers ist für 15 Uhr vorgesehen.

Die Teilnahmekosten für das gesamte Discival betragen zehn Euro pro Person. Mitglieder des TuS Ost Bielefeld zahlen nur die Hälfte. Wer nur am Quing of the Court am Samstag teilnimmt, muss lediglich acht Euro Startgebühr zahlen.