Premiere des NRW-Mannschaftspokals

Spätestens mit dem Gewinn der Vizeweltmeisterschaft des DGA-Teams des Deutschen Frisbeesport Verbandes im vergangenen August in Estland erreichte das gemeinsame Discgolf-Spiel im Team die Herzen der DG-Gemeinschaft. In Nordrhein-Westfalen wird der Teamgedanke schon lange hoch gehalten und das Spiel in (Vereins-)Mannschaften vom Landesverband gefördert.

Im April 2020 wird erstmals der NRW-Mannschaftspokal ausgetragen. Wie bei der Team-WM gehen sechs Spieler*innen gemeinsam an den Start. An der Premiere können 16 Mannschaften aus Vereinen oder Verbänden (Landes- oder Nationalverbände) teilnehmen. Fünf Spots (DG Lüdinghausen, Disc Golf Friends Dortmund, ETG Recklinghausen, LFC Laer und TV Beckum) sind aktuell vergeben.

Das starke deutsche Discgolf-Team wurde im August 2019 in Estland Vizeweltmeister.

Gespielt wird am Wochenende 18. und 19. April über sieben Matchplay-Runden auf den Bahnen der zwei Parcourse der DG Lakers Lünen. Am Samstag spielen die 16 Teams in vier beim Playersmeeting ausgelosten Gruppen in drei Runden „Jeder gegen Jeden“ über jeweils zwölf Bahnen pro Match die Achtelfinalpaarungen für den Sonntagmorgen aus. Zu einem Team gehören jeweils zwei Open-Aktuere (Besetzung nach Rating) und jeweils eine Frau, ein*e Junior*in und zwei Altersklassenspieler*innen (Ü 40 und Ü 50). Die maximale Teamstärke beträgt neun Spieler*innen. Nur zwischen den sieben Partien dürfen Spieler*innen gewechselt werden.

Ab dem Achtelfinale wird – nach dem Ergebnis vom Samstag gesetzt (1 – 4 und 2 – 3) – im K.o.-System jeweils über neun Bahnen gespielt. Die jeweiligen Verlierer am Sonntag spielen um die Plätze und die Sieger weiter bis zum Finale in Runde sieben im Hauptfeld. Jede Mannschaft hat sieben Spiele. Grundsätzlich spielt jede*r Spieler*in an jedem Tag 36 Bahnen, wenn die jeweiligen Begegnungen nicht vorzeitig beendet sind, denn am Samstag ist beim Erreichen von 6,5 Punkten die einzelne Partie entschieden und am Sonntag steht beim Erreichen von fünf Punkten der jeweilige Matchplaysieger fest.

In jeder Mannschaftsbegegnung werden zwei Einzel und zwei Doubles gespielt. Damit jede*r Vereinsspieler*in einmal mit jeder/m anderen Spieler*in seines Vereins ein Doubles spielen kann, wird das Achtelfinale ausschließlich mit Doubles bestritten.Es werden auf jeder Bahn sechs Punkte (je zwei für die Doubles und je einer für die Einzel) vergeben. Im Matchplay bekommt an jeder Bahn das siegreiche Doubles jeweils zwei und die erfolgreichen Einzelspieler jeweils einen Punkt. Nach der Runde erhält die Mannschaft für jedes siegreiche Doubles zwei Teampunkte und für jeden erfolgreichen Einzelspieler einen Mannschaftspunkt. Insgesamt werden sechs Punkte pro Teambegegnung vergeben.

Es dürfen maximal neun Spieler eingesetzt werden. Die Aufstellung ist vor jeder Partie anzugeben. Vereine, die eine Division mangels Vereinsspieler nicht besetzen können, können bei der Turnierleitung den Einsatz von Gastspielern beantragen. Die Gastspieler benötigen zur Teilnahme zwingend die schriftliche Zustimmung ihres Heimatvereins. Die Startgebühr beträgt 100 € pro Team.

Weitere Infos bei Frisbee NRW e.V. auf Nachfrage.