TV Beckum muss absteigen

DiGoNi II siegt am Doppelspieltag zwei Mal

Dortmund. Trotz großen Kampfes am Samstag im Revierpark Wischlingen müssen die Discgolfer vom TV Beckum im kommenden Jahr in der Bezirksliga antreten, denn die Reserve der Discgolfer Niederrhein gewann in Dortmund zwei Mal gegen die Münsterländer. Damit sicherten sich die Rheinländer den Klassenerhalt in der Landesliga.

Peter Altenberg (DG Niederrhein II) warf auf der Bahn 7 in Wischlingen in der Ligapartie ein Ass.

Im ersten Spiel setzten sich die Neusser knapp mit 48:46 durch. Dies Dank des starken Auftritts der Rheinländer in der Matchplay-Runde, die sie 26:22 für sich entschieden. Nach der ersten Runde hatte der TV Beckum noch mit 24:22 die Nase vorn. Beste Spieler waren Ingo Schnieders (15 Punke) von DG Niederrhein II und Daniel Thumann (14) vom TV Beckum.

Im Rückspiel mit neuer Besetzung beim TV Beckum fiel die Entscheidung schon in der Score-Runde, denn DG Niederrhein II ging mit einer 30:19-Führung in die zweite Runde. Auch diese gewannen sie klar mit 34:14, so dass am Ende der Saison für beide Teams ein 64:33-Erfolg der Niederrheiner stand. Diese halten die Klasse und treten auch 2018 in der dann zweigleisigen Landesliga an, während der TV Beckum im kommenden Jahr in der Bezirksliga spielt. Bester Neusser war Andreas Kaivers (18) und stärkster Beckumer erneut Daniel Thumann (11,5).