Neuer Discgolf-Parcours

Zwölf Bergwaldbahnen im Sauerland

Kallenhardt. Am Sonntag wurde mit einer kleinen Feierstunde und einem Workshop von Gregor Marter in Kallenhardt am Rande des Warsteiner Bikeparks eine neue Zwölf-Bahnen-Discgolf-Anlage in Westfalen eröffnet.

Die neue Discgolf-Anlage im südwestlichen Eck des Kreises Soest liegt direkt neben einem ehemaligen Ski- und Rodelhang, der im Sommer von Bikern zum downhillfahren genutzt wird. Die relativ kurzen Bahnen, der Gesamtparcours hat eine Bahnenlänge von 830 Meter bei knapp 1500 Meter Wegstrecke, erhalten durch die Hanglage und den dichten Waldbestand einen besonderen Reiz.

Die Einstiegsbahn knapp oberhalb des Parkplatzes wird mit 45 Meter Länge und einem geringen Höhenunterschied von wenigen Metern bergauf sicherlich bei vielen Discgolfern für Freude sorgen, denn hier ist ein Ass selbst von Einsteigern möglich.

Auch die Bahnen zwei (65 Meter), drei (62 Meter) und vier (54 Meter) sind sehr einsteigerfreundlich. Mit Bahn fünf (70 Meter) geht es dann hinauf.  Nach Bahn sechs (67 Meter), sieben (71 Meter) und acht (78 Meter) ist der höchste Korb der Anlage erreicht. Zum Abwurf der Bahn neun (84 Meter), die aus Sicherheitsgründen ein links zu umspielendes Hinderniss enthält, geht es zwar noch ein wenig hinauf, aber ab dann führen die Bahnen wieder hinab.

Bahn zehn (64 Meter) führt direkt an der Bergstation des Bikerliftes vorbei, weshalb die Discgolfer dort besonders auf Radfahrer achten müssen. Dies gilt grundsätzlich aber für die Bahnen fünf bis zwölf, da viele Biker das Discgolfgelände ebenfalls gern befahren. Die Downhill-Bahnen elf (82 Meter) und zwölf (88 Meter) sind die Längsten des Parcours.

Gregor Marter (r.) führte am Eröffnungstag einen Workshop für Discgolf-Neulinge durch.

Ein Gedanke zu „Neuer Discgolf-Parcours

  1. Pingback: Frisbeesport-Nachrichtensplitter fünf, Mai 2017

Kommentare sind geschlossen.