Erfolgreicher NL-Besuch

Disolina Altenberg siegt in Wijchen

Köln. Die Discgolf-Tour des niederländischen Frisbeeverbandes NFL machte am Samstag in Wijchen unmittelbar südwestlich von Nimwegen Station. An dem See im grenznahen Ort Wijchen, der zwischen den Flüssen Maas und Waal liegt, traten auch einige Discgolfer aus Deutschland an. Dies durchaus erfolgreich, denn Disolina Altenberg aus Köln gewann bei den Frauen und Jens Cassel aus Neuss (beide DG Niederrhein) belegte den zweiten Platz in der offenen Klasse.parcours_wijchenMit zwei Würfen Vorsprung auf die Vorjahressiegerin Eveline Nagtegaal gewann die Kölnerin das Turnier. Vor der dritten Runde über zwölf Bahnen hatte Disolina Altenberg noch einen Wurf hinter der Titelverteidigerin gelegen. Zwei Birdies, jeweils an Bahn sechs und elf, brachten der Deutschen den Sieg, zumal Altenberg an Bahn zwölf Par und Nagtegaal ein Doppel-Bogey spielte. Der Endstand bei den Frauen:
1. Disolina Altenberg 139 (47, 46, 46)
2. Eveline Nagtegaal 141 (47, 45, 49)
3. Vera Lugthart 171 (62, 58, 51)
4. Cindy Friedman 109 (53, 56, DNF)

Jens Cassel belegte hinter Rens Agterberg, der 107 (34, 39, 34) Würfe benötigte, den zweiten Platz. Der Neusser spielte in der ersten Runde eine 36, in der Zweiten mit einer 37 den besten Rundenscore und zum Abschluss eine 39. Mit 112 Würfen verlor er nur, weil Agterberg im dritten Durchgang eine 34er (!) Runde hinlegte.

Vier weitere Discgolfer vom Niederrhein konnten sich zudem platzieren: Stefan Heine (126 / 45, 41, 40) kam auf den zehnten Platz. Dirk Balduhn (130 / 45, 45, 40) belegte Rang 13. Direkt vor Martin Sawin (131 / 41, 45,  45) auf Platz 14 und Peter Altenberg (132 / 45, 44, 43) der 15. wurde.