Discgolf-Anlage im Bau

Körbe am Obersee stehen

Bielefeld. Seit einer Woche  stehen am Obersee in Bielefeld-Schildesche 16 Discgolfkörbe. Der Frisbeesport Landesverband Nordrhein-Westfalen baut im Auftrag der Stadt Bielefeld eine Anlage mit zwölf Bahnen und vier Puttingstationen, von denen drei Körbe zu den WT-Bahnen (neun, elf und zwölf) gehören. „Der Discgolf-Parcours wird aber erst fertiggestellt, wenn hinter dem Parkplatz an der Engerschen Straße der erste Parkplatz für Discgolfer in Deutschland errichtet worden ist“, verdeutlicht Werner Szybalski, Präsident von Frisbee NRW: „Insbesondere die Anwohner der Loheide, die sehr unter dem Besucherfahrzeugen am Obersee leiden, wünschten sich den zusätzlichen Parkraum.“

Ungebundene Discgolfer haben am Obersee schon provisorische Abwürfe angelegt.

So könnte es sein, dass die Gesamtanlage mit Tees, Hinweisschildern an den Abwürfen und dem Parcoursplan erst in den Sommerferien komplett sein könnte. „Die offizielle Eröffnung könnte im September mit einem GT-Turnier erfolgen“, berichtet Werner Szybalski, der sich sicher ist: „Es wird keine unendliche Geschichte wie beim Berliner Flughafen. Schon deshalb nicht, weil viele Discgolfer schon das vergangenen Wochenende genutzt haben, um am Obersee endlich auf reguläre Ziele spielen zu können. Als ich heute die Körbe und ihre Position überprüfte, sah ich an vielen Stellen provisorische Abwurfmarkierungen. Ein Discgolfer berichtete, dass die Nachricht von den Körben Discgolfer zum Obersee gelockt habe, die er schon Jahre lang nicht mehr mit einer Disc in der Hand gesehen habe.“

Blick vom Puttingkorb am Parkplatz auf die zukünftigen Bahnen eins und zwei.

Auch dem WDR Bielefeld sind die Körbe am Obersee aufgefallen. Am Dienstag, dem 28. März, will die Lokalzeit (19.30 Uhr bis 20 Uhr) live aus dem Seekrug berichten. Auch die zukünftige Discgolf-Anlage am Obersee wird vermutlich ein Thema sein, denn der Vorsitzende des Bielefelder Frisbeesportvereins TuS Ost Bielefeld, Rolf Engels, und auch Werner Szybalski sind von der WDR-Mitarbeiterin zum Obersee gebeten worden.

Ab ca. 17 Uhr werden hoffentlich auch einige Discgolfer aus Ostwestfalen den WDR-Zuschauern zeigen, dass Bielefeld  – neben Minden – ein zukunftsträchtiger Discgolf-Standort in Nordrhein-Westfalen ist.